Mbote na yo!

Mit diesen Worten begrüßen sich Menschen im Kongo in der gebräuchlichen Verkehrssprache Lingala: Wir begrüßen Dich!

Übrigens: Das Bild wurde uns von der Fotografin Anna Schwartz zur Verfügung gestellt. Sie hat Bilder für einen Zeitungsartikel in der Westdeutschen Zeitung vom 12. Juli 2017

Wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Homepage gefunden haben und möchten Ihnen hier unseren Hilfesverein für die Frauen, Waisen und junge alleinstehende Mütter in der Demokratischen Republik Kongo vorstellen.


Nkendé malamu
(Gehe in Frieden)
Der Vorstand

Aktuelles:

Ein Karton kam im April in Kinshasa an. Der Inhalt wurde komplett an die Menschen in der Straße Mompono/Kinshasa verteilt.


Ein Artikel ist in der Westdeutschen Zeitung am 27. April 2019 erschienen.


***

Wir sind bei Gut für Wuppertal. Unterstützen Sie unsere Arbeit:
30 Kartons für Kinshasa


***

Wir suchen neue Räume für unsere Kartons!
20 qm, trocken und mit Strom. Kleine Miete ist möglich.

***

Über Ostern 2018 waren Teile des Vorstands im Kongo, um vor Ort die Hilfsgüter zu verteilen. Impressionen von der Reise finden Sie hier (klicken Sie auf das Bild):



***

Die Sparkasse Wuppertal hat unsere Arbeit zum dritten Mal mit 500,- € unterstützt. Helfen auch Sie. Spendenkonto:
DE90 3305 0000 0000 8233 51



***

Unser Verein war in der Westdeutschen Zeitung. Den Artikel 
vom 12. Juli 2017 finden Sie hier: Kistenweise Hilfe für den Kongo